Slideshow erstellen
Letzte Meldungen
Steve Madden28. Mär. 2016
Rieker28. Mär. 2016
Paul Green28. Mär. 2016
Miss Sixty28. Mär. 2016
27. Nov. 2010

Modewinter 2010

Sie waren und bleiben unersetzlich – Stiefeletten, im Modewinter 2010/2011 ein Must-have

Wenn es draußen kalt, matschig und ungemütlich wird, dann brauchen wir für unsere Füße wieder mal zuverlässige Begleiter für dieses fiese Wetter und die kalte Jahreszeit. Stiefeletten sind dann die Schuhe, die man am meisten auf der Straße sieht. Egal ob Sie zeitlos-elegant, rustikal, sportlich oder ausgefallen daherkommen wollen, bei den aktuellen Modellen gibt es für jeden Geschmack das passende Gegenstück. Dabei sind die Stiefeletten nicht nur einfach ein praktischer Schutz vor Nässe und Kälte, mit dem auch an eisigen Tagen ohne Probleme über den Weihnachtsmarkt bummeln kann und dabei warme Füße hat. Sie sind auch als modisches Accessoire absolut Pflicht in jedem Schuhschrank.

Die neuesten Kollektionen

Jedes Jahr übertreffen sich die Designer scheinbar erneut, wenn sie uns die neuste Kollektion der Stiefelkreationen vorführen. In einer Saison stehen Hochfront-Stiefel mit einem Schaft bis unters oder gar über das Knie ganz weit oben auf der Trendliste, dann sind es wieder kurze Stiefeletten oder auch Ankle Boots genannt, die den Knöchel umschmeicheln, oder sportlich-rustikale bis klobige Boots mit dicken Sohlen und grobem Leder. Welches Material und welchen Style man auch bevorzugt, bunte, glitzernde oder metallisches Schmuckdetails dürfen auf keinen Stiefeletten fehlen. Hier ist sowohl der Fantasie der Designer als auch der der Träger keine Grenze gesetzt. Erlaubt ist was gefällt. Besonders gut kommen extravagante Spielereien an, die entweder den Stiefeltyp ergänzen oder im krassen Gegensatz dazu stehen. Das Stichwort lautet im letzteren Fall Provokation. Die Ketten, Nieten, Ösen, Schnallen, Pailletten, Rüschen, Steinchen und Bänder schmücken vor allem die Leisten und Absätze, aber auch die Kappen und bisweilen die Schäfte. Wer ganz kreativ ist, kann seine Stiefeletten immer wieder neu gestalten und sich so einmalige Unikate machen. Diverse Schmuckelemente, Geduld, Kreativität und Fingerspitzengefühl reichen aus.

Was die Farben angeht...

so halten die Stiefeletten sich in der Saison Herbst/Winter 2010/2011 eher bedeckt. Braun, Schwarz, Beige, Creme und andere Natur-Farben geben hier maßgeblich den Ton an und sorgen für warme Herbstfarben an den Füßen. Knalligere Farben setzten höchstens Akzente und setzen einzelne Bereiche der Stiefel gekonnt in Szene. Abwechslung bringen auch die Formen der Stiefeletten. Heuer gibt es so gut wie keine durchgängige Linie, das heißt, von rund über oval bis spitz kann man alles antreffen.

Gummistiefel

Ganz neu in der Modewelt und gleich aufgestiegen zu wahren Stars sind die Gummistiefel. Ja, Sie lesen richtig. Waren sie einstmals ungefütterte und farblich eher zweifelhafte Stiefkinder, die man nur anzog, um zum Beispiel über eine matschige Baustelle zu laufen, gehören sie seit kurzem zur Creme de la Creme der Stiefel-Schickeria. Sie halten im Winter nicht mehr nur trocken, sondern werden bewusst zum Outfit passend angezogen und sind ohne Frage (mode-)alltagstauglich. Die Gummistiefel oder auch Wellies, was vom englischen "Wellington-Boot" angeleitet wird, sind also nicht mehr nur bei echten Outdoor-Fans zuhause , sondern tummeln sich auch bei Fashion-Ikonen auf dem Laufsteg namens Innenstadt. Einheitslook und muffelnde Füße nach dem Tragen sind passé und wurden von hohem Tragekomfort, edlen Materialien und schönen, ausgefallenen Designs abgelöst. Sie verbinden heute Funktionalität und Optik wie kaum ein anderer Schuh und sind dabei unverwüstlich. Außerdem hat sich auch hinsichtlich der Form etwas getan. Entgegen dem altbekannten lapprigen und irgendwie zu groß wirkenden Gummistiefel-Modell sind die jetzigen Varianten echte Eyecatcher, der zu jedem Look passt. Fröhlich und farbenfroh wirken sie und punkten mit den verschiedensten Designs vom klassich-eleganten Glamour-Style bis hin zur Edleausführung mit Strass oder Fell. Und für die Damen von Welt, die bei keinem Wetter – und sei es noch so gruselig – auf hohe Absätze verzichten möchten, gibt es die Gummistiefel auch in einer Ausführung mit Absätzen – Block-/Keilabsatz, Stilettos und Wedges – es bleibt also kein Wunsch unerfüllt.

Futter in Gummistiefeln

Für das gute Fuß-Klima fast schon Bedingung ist ein entsprechendes Futter in den Gummistiefeln. Echtes Fall wie Lammfell ist hier natürlich dem Kunstprodukt vorzuziehen, weil es die Füße atmen lässt und zugleich wohlig warm hält. Ganz hochwertige Wellies sind sogar mit einem Lederinnenfutter ausgekleidet, was natürlich den Tragekomfort noch mal um ein vielfaches steigert.

Hier können Sie einen Kommentar oder Ihre geschätzte Meinung hinterlassen:
Ihr Name:

Ihr Kommentar